Die Menschen

Evenischer Bub

Ewenen & Korjaken

Ewenen beim Tanz in Esso

Die Ewenen sind eines der Völker, die seit Jahrtausenden auf Kamtschatka leben. Wie die nördlicheren Korjaken sind sie mongolischer Abstammung und leben hauptsächlich vom Fischfang und der Rentierzucht. Oft bleiben sie Sommer und Winter bei ihrer Herde in der Tundra und kommen nur einmal im Jahr ins Dorf, um Felle und das köstliche Rentierfleisch gegen Dinge wie Salz, Munition und Alkohol zu tauschen.

Itelmenen

Itelmenischer Totem

Der Westen der Halbinsel ist das Zentrum der itelmenischen Bevölkerung. Unverkennbar ist die Verwandtschaft der Itelmenen mit den nordamerikanischen Indianern, die Asien über die Beringstraße verlassen haben, bevor die Kontinente auseinander drifteten. Auch kulturell gibt es starke Ähnlichkeiten zwischen den Itelmenen und den nordamerikanischen Indianern. Beim Alchalalalaj, dem itelmenischen Erntedankfest, bitten die Itelmenen in ihren von der Trommel begleiteten Tänzen die Tiere und Pflanzen um Verzeihung, dass sie töten müssen, um zu überleben. Sie beschwören den Gott des Vulkans, Milde walten zu lassen. Erotisch und feinfühlig stellen sie das Liebesspiel der Seerobben dar, und auch der geschäftige Vielfraß kommt nicht zu kurz.