Foto-Tour spezial (inkl. Flug ab Wien)

Diese Reise ins Bärenparadies am Kurilensee sowie zu den Vulkanen Kamtschatkas wird begleitet von unserem erfahrenen Foto-Reiseleiter Marc Graf. Der Helikopter bringt uns zum Kurilensee im Süden Kamtschatkas, ein Gebiet mit weltweit höchster Bärendichte und nahezu unberührten Landschaften. Dieser mehrtägige Aufenthalt in den Hütten des Naturparks ist nur wenigen vorbehalten! Nach einigen Tagen, die wir der Bärenfotografie widmen, erwartet uns das geothermal hochaktive Gebiet um den Vulkan Mutnovsky. Abgerundet wird die Reise durch einen Aufenthalt am Fuße des Vulkans Avachinsky sowie einen optionalen Flug ins Tal der Geysire.

  • Preis: EUR 7.150,- (inkl. Flug ab Wien)
  • Termin 2018: 11.8.-21.8. (3 Restplätze!)
  • Schwierigkeit: B/C

Die 11 Erlebnistage

Flugzeug
Tag
1

Moskau

Abflug von Wien über Moskau und weiter nach Petropavovsk.

hotel
Tag
2

Petropavlovsk-Kamchatsky

Ankunft auf dem Flughafen Jelizovo und Transfer zum Hotel. Willkommensessen im Restaurant. Zeit zur freien Verfügung und Reisevorbereitungen.

boot
Tag
3

Kurilensee

Flug mit einem MI-8-Helikopter zum Vulkan Ksudach. Wanderung zum Kratersee und zu einem bezaubernden Wasserfall, bei dem das Wasser aus dem Krater herausstürzt. Besuch der heißen Quellen und Baden am "heißen Strand" am Seeufer. Sollte das Wetter keine Zwischenlandung erlauben, so werden wir versuchen, diesen Programmpunkt am Tag 6 nachzuholen. Weiterflug zum Kurilensee. Unterbringung in einer gemütlichen Holzhütte (Mehrbettzimmer), von deren Balkon man bis zur Flussmündung sieht, wo sich die Bären zum Fischen versammeln. Kleine Wanderung entlang des Bimssteinstrandes zur Aussichtsplattform an der Flussmündung.

hotel
Tag
4-5

Kurilensee

Zwei volle Tage lang haben wir die Gelegenheit, die beeindruckenden Kamtschatkabären, die laichenden Lachse und vielleicht sogar die Riesenseeadler aus nächster Nähe zu beobachten und zu fotografieren. Kleine Wanderungen zur Bärenaussichtsplattform (250 m von der Hütte), die direkt an der Mündung des Flusses Khakytsyn liegt und deshalb für die Bären der ideale Platz zum Fischen ist. Weitere Wanderungen zu anderen Laichplätzen, wo die Bären sich ihren Winterspeck anfressen.

zelt
Tag
6

Gebiet Mutnovsky

Je nach Flugzeit haben wir nochmals die Möglichkeit Bären von der Plattform aus zu beobachten. Danach fliegen wir mit dem Hubschrauber zum Vulkan Mutnovsky. Sollte das Wetter keine Landung im Gebiet Mutnovsky erlauben, so erfolgt der Transfer vom Flughafenlandeplatz in Elizovo zum Basislager Mutnovsky mit einem geländetauglichen Expeditionsfahrzeug.

zelt
Tag
7

Vulkan Mutnovsky

Tagesausflug ins Kraterinnere des Vulkans Mutnovsky. Der Mutnovsky, der aus fünf Schloten gespeist wird, die in eine gewaltige Magmakammer in nur 7 km Tiefe hinabreichen, ist in den letzten 150 Jahren bereits 16 Mal ausgebrochen, jedes Mal mit einer gewaltigen Explosion. Besichtigung des aktiven Kraters mit seinen riesigen Gletschern, leuchtend gelben Schwefel-Fumarolen und blubbernden Mudpools. Die Länge der Wanderung hängt von den Schneeverhältnissen ab bzw. davon, ob das Fahrzeug die Gruppe näher an den Vulkan heranbringen kann oder ob das wegen der Wetterverhältnisse nicht möglich ist. 

Hotel
Tag
8

Vulkan Gorely/Paratunka

Der Gorely ist ein aktiver Vulkan und wirkt mit seinen vielen Neben- und Aufsitzkratern wie eine einzige Kette von Feuerbergen. Die Wanderung zum Kraterrand des Vulkans Gorely dauert einige Stunden. Bei einigen Kratern können wir einen Blick in die Tiefe werfen, der Ausblick ist sehr unterschiedlich, mal ein türkiser Gletschersee, mal rauchende Fumarolen. Die Wegstrecke von ca. 10 km erfordert keine größeren körperlichen Anstrengungen, Trittsicherheit im bergigen Gelände ist jedoch notwendig. Anschließend Fahrt in die Thermenregion Paratunka. Relaxen im Thermalbad.

hotel
Tag
9

Petropavlovsk

Rückfahrt Richtung Petropavlovsk und Tagesausflug auf den Sattel zwischen den Vulkanen Avachinsky und Koryaksky. Hier auf etwa 900 m Höhe gibt es eine wunderbare Landschaft mit alpinen Wiesen und vielen sehr zutraulichen Zieseln.

hotel
Tag
10

Petropavlovsk

Optional: Hubschrauberausflug (MI-8) ins Tal der Geysire und in die Caldera Uzon. Sehen Sie über 20 Geysire und unzählige Schlammlöcher. Wasser- und Dampffontänen überwältigen durch ihre Schönheit. Rückkehr nach Petropavlovsk.

hotel
Tag
11

Transfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau nach Wien.

Veranstalterhinweis und Buchungsbedingungen

Veranstalter: ARR Natur- und Kulturreisen
TRAVEL-forever Reisebuero Ges.m.b.H.
Ungargasse 6/8, 1030 Wien, Austria

Es gelten die österreichischen „Allgemeinen Reisebedingungen“ der Kammer der Gewerblichen Wirtschaft, Sektion Fremdenverkehr sowie die Bedingungen des Veranstalters.

Infos zu dieser Tour

Tourcode

101-ARR

Beste Reisezeit

14. Juli – 20. September

Termin 2018

11.-21. August (3 Restplätze!)

Preis

EUR 7.150,-

Teilnehmerzahl

max. 8 Personen

Leistungen
  • Linienflug (Economy Class) mit Aeroflot ab/bis Wien nach Moskau (andere Abflughäfen auf Anfrage gerne möglich)
  • Linienflug (Economy Class) mit Aeroflot ab/bis Moskau nach Petropavlovsk
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Übernachtungen während der Rundreise in Hotel, Mehrbettzimmer (Hütte) bzw. zu zweit im 3-Mann-Zelt
  • Verpflegung: Vollpension auf Kamtschatka exkl. alkoholische Getränke
  • Alle Transfers und Leistungen lt. Reiseverlauf (exkl. Hubschrauberflug am Tag 10)
  • Alle Besichtigungen, Eintritte, Gebühren und Genehmigungen lt. Reiseverlauf
  • ARR-Foto-Reiseleitung: Marc Graf
  • Guide, Dolmetscher (russisch-englisch) und Koch während der Rundreise
  • Einladung und Visa-Registrierung (ohne Visakosten)

 

Reisebedingungen

Tag 5: Die Zwischenlandung in der Caldera Ksudach ist nur bei gutem Flugwetter möglich. Andernfalls werden wir versuchen, das am Tag 8 zu wiederholen.

Tag 11 und Tag 12 können bei Dafürhalten des lokalen Veranstalters vertauscht werden.

Es gibt keine giftigen Tiere oder giftige Insekten. Temperatur im Sommer: tagsüber +15 - +25°C, nachts 0 - +7°C.